Soziales Murau

Murau setzt enorme Mittel in die Aufrechterhaltung sozialer Leistungen ein. Die jährliche Leistung an den Sozialhilfeverband, der Zuschussleistungen für Seniorenheime sowie im Bereich der  Behindertenhilfe und Jugendwohlfahrt abwickelt, beträgt für die neue Gemeinde rund eine Million Euro. Zusätzlich werden für Hauskrankenpflege und Heimhilfe auf freiwilliger Basis jährlich weitere € 50.000,00 als Zuschussleistungen gewährt. Daneben wollen wir die bestehenden Sozialleistungen wie etwa das Schulstartgeld, Taxigutscheinaktionen für Jugendliche und Senioren und Heizkostenzuschüsse weiter aufrecht erhalten.

Gesundes Klima

Der ökologische Fußabdruck unserer Gemeinde stimmt! Unzählige Initiativen und Projekte wurden zur Verbesserung der Umwelt in den letzten Jahren gesetzt. Die verstärkte Nutzung der Wasserkraft und die Errichtung des Biomasse – Heizwerks waren dabei die Leuchtturmprojekte. Murau nimmt in diesem Bereich eine Vorreiterrolle ein. Die Belohnung für dieses Engagement erfolgte 2010, als Murau zur „Klimaschutzgemeinde 2010“ gekürt wurde. Wir wollen weitere Initiativen setzen, wollen weiter diesen Weg beschreiten, nicht zuletzt, um nachfolgenden Generationen ein intaktes Lebensumfeld zu hinterlassen.

Schnelle Wege

Es gibt begünstigte Lagen. Klar – die Stadt Murau gehört nicht dazu. Die gute Erschließung ländlicher Bereiche ist wesentliche Voraussetzung für die Auswahl von Betriebsstandorten. Daher treten wir für eine deutlich spürbare Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur des Bezirks und der Stadt Murau ein. Die Einführung des City – Bus wird besonders die Mobilität jüngerer und älterer Generationen im Gemeindegebiet unterstützen. Wir tragen mit aller Kraft die Initiative zum Ausbau der Murtalbahn als Normalspur bei gleichzeitiger Elektrifizierung mit. Die Anknüpfung an überregionale Verkehrswege hat für uns oberste Priorität.

G´scheit lernen

Murau ist lernhungrig und wissbegierig! Daher wollen wir das qualitativ hochwertige Bildungsangebot unserer Gemeinde stärken und arbeits- und lernwilligen Menschen leistbare Unterkünfte anbieten. Eine Arbeits- und Lern – WG soll entstehen und das Angebot gewährleisten. Daneben wollen wir die Standortstrukturen erneuern und verbessern – vom Kindergarten bis hin zu den Sekundarstufen. Eine große Herausforderung mit entsprechend hohem Mitteleinsatz. Auch hier gilt: der Jugend möglichst große Chancenvielfalt, der Wirtschaft gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Damit unser Lebens- und Arbeitsraum Zukunft hat!

Kultur genießen

Ob Volksschauspiele, Samson oder Rockkonzert! Murau hat und lebt Kultur. Die neue Gemeinde profitiert von einem noch reichhaltigeren kulturellen Portfolio. Brauchtum, Tradition, Volkskultur, Avantgarde und moderne Inszenierungen finden breite Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung und sind anerkanntes Aushängeschild über die Bezirksgrenzen hinaus. Die Mischung macht`s aus – nicht nur der Genuss des Dargebotenen ist bunt, auch der Wille zur aktiven Teilnahme der GemeindebürgerInnen ist ein starkes Signal und das Bekenntnis, Gemeindeleben mitgestalten und mitbestimmen zu wollen.

Alt und Jung

Vielfältig wie das Leben sind auch die Bedürfnisse der Generationen. Daher sind altersentsprechende Angebote ein Gebot der Stunde. Kinderkrippe, alterserweiterte Kindergärten, Nachmittagsbetreuung für Schülerinnen, Sommercamps, Generationenpark und Kino – Murau bietet vielfältigste Möglichkeiten der Betreuung und Freizeitgestaltung. Und das für alle Altersgruppen. Wir ergreifen Initiativen, um Arbeit und Familie vereinbaren zu können – als aktive Maßnahme gegen die negative Bevölkerungsentwicklung.

Natur und Architektur

Bäuerliche Kulturlandschaften und architektonische Besonderheiten. Murau bietet beides. Das macht den besonderen Charme unserer Gemeinde aus. Dorf und doch Stadt, ländlich und auch bürgerlich. Wir wollen diesen Charakter pflegen und bewahren, wollen alte Kulturen und Handwerke erhalten und neue, moderne Initiativen Platz greifen lassen. Für eine spannende und herausfordernde Zukunft am schönsten Fleck der Steiermark!

X'und bleiben

Periphere Bereiche haben besondere Bedürfnisse. Beste medizinische Versorgung ist ein Grundrecht der Bevölkerung. Murau bietet ein gutes Angebot im niedergelassenen und fachlichen Bereich. Doch ist Wachsamkeit angesichts der Sparmaßnahmen der Krankenkassen geboten! Zentralisierungstendenzen müssen frühzeitig erkannt und unterbunden werden. Die Forderung nach Installation einer kieferorthopädischen Fachstelle in Murau ist nachhaltig deponiert worden. Auch für den LKH Standort Stolzalpe gilt weiterhin: Klares Bekenntnis zu Struktur und fachlicher Ausrichtung bei gleichzeitigem Bemühen, eine REM – Station zu etablieren. Im Sinne unserer Bevölkerung!


Ziele kann man nur mit geeigneter Arbeitsweise und Fähigkeiten erreichen

Meine Arbeitsweise ist geprägt von...

Zielstrebigkeitverbunden mit dem Willen, Entscheidungen möglichst schnell und im Konsens mit allen Beteiligten zu finden
Verantwortungund unterstützt jene, die verantwortungsbewusst und im gemeinschaftlichen Interesse arbeiten
Teamdenkenund fordert mein Umfeld zu eigenständigem Handeln, womit man gemeinsam am meisten erreichen kann